Hauptmenü
Startseite
Biologische Vielfalt
Tiere (45)
Pflanzen (0)
Natur des Jahres
Ökosysteme
Systematik
Naturschutzvereine
NABU
NAJU
WWF
Greenpeace
Zoo-News
Zoo Duisburg
Deine Chance
Stromspartipps
Umwelt & Mode
Umweltschutz im Haus
Warum Mehrweg
Weiteres
Der sprechende Baum
Unsere Natur
Termine
NABU (15)
Greenpeace (0)
WWF (0)
Kontaktdaten
Kontakt
Impressum
Besucherzähler
bersicht
Besucher: 177492
Views: 939057
Gestern: 75
Heute: 42
NABU – Naturschutzbund Deutschland e.V.



Gründung: 1899 von Lina Hähnle (Bund für Vogelschutz)

Mitglieder: ca. 770 000 Mitglieder & Förderer
ca. 40 000 Ehrenamtler

Einsatzorte: deutschlandweit mit ca 2000 lokale Gruppen
(NABU International Naturschutzstiftung agiert dazu international)

Ziele: - praktischer Arten -und Biotopenschutz
- Artenvielfalt
- sauberes Wasser, gute Luft und gesund Böden
- schonender Umgang mit endlichen Ressourcen



Stiftungen:


NABU Stiftung nationales Naturerbe

Diese NABU Stiftung kauft deutschlandweit verschiedene Arten von Naturflächen. Zum Beispiel Wiesen, Wälder und Moore.
Dadurch soll der Lebensraum für bedrohte Tiere und Pflanzen für die Zukunft bewahrt und erhalten werden. Für besonders
bedrohte Arten werden spezielle und zugeschnittene Maßnahmen ergriffen. Die Erholung von z.B. Wildkatzen und Seeadler
zeugen von Erfolg.


NABU International Naturstiftung

Auch hier liegen die Schwerpunkte auf den Erhalt und Schutz der biologischen Vielfalt sowie des Klimas. Dabei arbeitet
die Stiftung mit lokalen Partnern vor Ort eng zusammen. Projekte die neben den Naturschutz auch die Lebenssituationen
der Menschen im Fokus haben werden besonders gefördert. Unter anderem werden Projekte unterstützt die den Wildhütern
in Afrika zur Seite stehen.



Mitgliedschaft:

Mitglieder des NABU haben ein aktives und passives Wahlrecht. Dadurch können sie auf die Aufstellung der Vorstände
in der örtlichen und regionalen Ebene einwirken. Außerdem haben sie Einfluss auf die Arbeitsinhalte des
Naturschutzbundes. Eine Mitgliedschaft hat verschiedene Vorteile. Unter anderem erhalten sie 4 mal jährlich das
NABU-Magazin, bundesweiten freien Eintritt in die NABU-Zentren und können an Reisen und Exkursionen zu reduzierten
Preisen oder gar kostenlos teilnehmen.



Ehrenamt:

Für ehrenamtliche Helfer und Helferinnen gibt es viele verschiedene Einsatzmöglichkeiten. Sei es in der
Biotoppflege, im Artenschutz, Schutzgebietsbetreuung oder auch in der Öffentlichkeitsarbeit. Dabei können die
Ehrenamtler selbst entscheiden in welchem Bereich sie sich engagieren möchten und in welchem zeitlichen Umfang.


Möchten Sie mehr über die Arbeit und Projekte des NABU erfahren? Interessieren Sie sich für lokale Gruppen
in Ihrer Nähe? Suchen sie nach interessanten Veranstaltungen oder Möglichkeiten für ein Praktikum? Dann besuchen
Sie die Website des NABU, es wird sich sicher lohnen.

Der NABU hat auch eine eigene Jugendgruppe, die sogenannte Naturschutzjungend (NAJU).

Frei
© Copyright 2021 - Umweltrettung.de