Hauptmenü
Startseite
Biologische Vielfalt
Tiere (45)
Pflanzen (0)
Natur des Jahres
Ökosysteme
Systematik
Naturschutzvereine
NABU
NAJU
WWF
Greenpeace
Zoo-News
Zoo Duisburg
Deine Chance
Stromspartipps
Umwelt & Mode
Umweltschutz im Haus
Warum Mehrweg
Weiteres
Der sprechende Baum
Unsere Natur
Termine
NABU (15)
Greenpeace (0)
WWF (0)
Kontaktdaten
Kontakt
Impressum
Besucherzähler
bersicht
Besucher: 177495
Views: 939072
Gestern: 75
Heute: 45
Stromspartipps



Gerade in Zeiten von einer wackligen Wirtschaft und
dem Zwang mglichst viel Geld zu sparen zeigt es sich an, Strom zu sparen.
Das tut nicht nur dem Geldbeutel gut, sondern auch unserer Umwelt.
Deshalb habe ich mich entschlossen auch solche Themen in meine Homepage zu packen.
Bei Kritik, Anregungen und Fragen knnt ihr gern eine Email schreiben!


Mein erster entscheidender Tipp ist, sich auf dem Strom-Markt umzuschauen und
Preise der Anbieter zu vergleichen.
Da gibt es erhebliche Unterschiede und
nicht immer ist der regionale Anbieter auch der gnstigste.
Bei verivox.de knnt ihr euren Ort und euren Jahresverbrauch eingeben.
Die Seite zeigt euch dann verschiedene Stromanbieter an und ihr knnt euch informieren,
welcher Anbieter fr euch der gnstigste ist.


Wer sich besonders fr den Umweltschutz einsetzen mchte,
dem rate ich ebenfalls sich auf dem Stromanbietermarkt umzuschauen.
Denn Strom wird zu unterschiedlichen Teilen aus Atomkraftwerken,
fossilen Energietrgern (z.B. Steinkohle) und regenerativen Energien wie Wind und Wasser gewonnen.
Fr den kologisch korrekten Verbraucher gibt es
natrlich keine Alternative als Strom aus 100% erneuerbaren Energien.
Die meisten groen Stromproduzenten haben auch einen kostromtarif -
es lohnt sich, ihn mal genau unter die Lupe zu nehmen.


Habt ihr einen strombetriebenen Warmwasserboiler im Haus,
der euch zu jeder Zeit warmes Wasser bereithlt?
Stellt ihn so ein, dass er nachts das Wasser nicht mehr auf 60 Grad aufheizt.
Denn nachts schlaft ihr und ihr braucht kein heies Wasser.
Das spart Energie, ohne dass ihr auf euren gewohnten Komfort verzichten msst.


Die LED-Lampe ersetzt die Glhbirne!
Es gibt mittlerweile LED-Lampen, die ein genauso warmes und helles Licht erzeugen wie Glhbirnen,
Angst vor kaltem Kellerlicht muss man also nicht mehr haben.

Dass Glhbirnen bald ausgedient haben, setzt auch dem unbewussten heizen ein Ende:
Eine Glhbirne liefert aus ihrer Energie nur 5% Licht, der Rest wird als Strahlungswrme abgegeben.
Und das ist nicht der wirkliche Grund, warum wir eine Glhbirne benutzen.
Ein weiterer Vorteil von LED's ist ihre Lebensdauer - sie hlt bis zu 100.000 Stunden und
damit 100x lnger als eine Glhbirne (Lebensdauer Glhbirne hchstens 1.000 Stunden).
Desweiteren sind LED's sehr sparsam, da sie nur 2-3 Watt pro Lampe brauchen.
Auerdem wird der ganze Stromverbrauch auch grtenteils (zu 98%) in Licht umgesetzt und
nur zu (2%) in Wrme.
Daher rentiert sich auch der Kauf von LED-Lampen.

Energiesparlampen sind der reinste Mll, da dort Quecksilber mit drin ist und
bei der Entsorgung auch ausluft, wenn die Lampe zerbricht.
Also lasst von denen am besten die Finger von.


Rumt euren Khlschrank mit Kpfchen ein!
Zu viele Produkte im Khlschrank verhindern, dass es berall gut gekhlt wird und
der Khlschrank versucht durch erhhten Energieverbrauch strker zu khlen.
Beachtet bitte auch die bentigte Temperatur fr verschiedene Lebensmittel.
Mehr Infos findet ihr hier.


Bald steht der Winter an und die Heizungen werden wieder angestellt.
Heizt ihr mit Strom, dann lohnt es sich eine Zeitschaltuhr einzubauen.
Abends stellt sich die Heizung ab und geht am nchsten Morgen wieder von selbst an.
Versucht mal, die Temperatur nur ein Grad niedriger zu stellen.
So friert ihr nicht und spart trotzdem.
Richtiges lften sollte ebenso gelernt sein.
Stolften statt Dauerlften heit hier die Devise.
Reit fr 10 Minuten alle Fenster auf und lasst die kalte Luft rein.
Danach macht ihr die Fenster wieder zu.
Die Luft ist nun ausgetauscht, aber der Raum ist nicht ausgekhlt.
Sollte euch doch kalt sein, dann zieht euch einen schnen kuscheligen Pullover an oder
wickelt euch in eine Decke ein.
Zusammen mit einer Tasse Tee wird sparen so zu einem gemtlichen Erlebnis.
Die ideale Temperatur fr eure Wohnrume liegt bei 22Grad,
euer Schlafzimmer sollte bei 18Grad liegen.
In einem khleren Raum schlft man nmlich sehr viel besser!

Frei
© Copyright 2021 - Umweltrettung.de